Zimmerin/Zimmermann EFZ2019-02-19T09:32:51+02:00

Überbetriebliche Kurse (üK)
Zimmerin/Zimmermann EFZ

Nur mit fundierten Fachkenntnissen und praktischem Geschick können die Zimmerin und der Zimmermann in ihrem anspruchsvollen und vielseitigen Beruf bestehen. Wir setzen alles daran die jungen Berufsleute mit abwechslungsreichen und praxisorientierten Kursen in ihrem Lernprozess zu unterstützen. In Kursblöcken von 3 bis 8 Kurstagen lernen die jungen Leute während  gesamthaft 47 Kurstagen den richtigen Umgang mit Handwerkzeugen, Hand- und Holzbearbeitungsmaschinen, Hallenkran, Seiten- und Gegengewichtsstapler und vielem mehr. Grosse Bedeutung wird bei allen Tätigkeiten der Arbeitssicherheit beigemessen. Auch neuste Technologien, wie zum Beispiel aus dem Bereich Solarenergie, werden thematisiert.

Die überbetrieblichen Kurse (üK) finden teilweise auch während den Schulferien der Berufsschule statt. Die Kursaufgebote werden frühzeitig an den Lehrbetrieb gesandt. Sobald die Teilnehmer einer neuen Durchführung eines Kurstyps eingeteilt sind, werden die Teilnehmerlisten in der Berufsschule angeschlagen und auf dieser Website publiziert. Die Betriebe sind verantwortlich, dass ihre Lernenden die Kurse besuchen.

Total 47 Kurstage in 4 Lehrjahren.

üK 1 Basiskurs

Dauer 8 Tage, Mitte August bis Ende November

  • Listen und Werkpläne anwenden
  • Handwerkzeuge, Handmaschinen, Abbund- und stationäre Holzbearbeitungsmaschinen richtig und sicher bedienen
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA) kennen und anwenden
  • Einführung in die Lerndokumentation und das Rapportwesen
  • Reissen, abbinden und zusammenbauen von Holzkonstruktionen
  • Kennenlernen verschiedener Holzarten und Verbindungsmittel
  • Vorbereiten und einrichten des Arbeitsplatzes

üK 2 Arbeitssicherheit

Dauer 3 Tage, Mitte Dezember bis Mitte April

  • Umgang mit Strom
  • Gerüst, Rollgerüst und Leitern
  • Heben und Tragen von Lasten
  • Beladen von Fahrzeugen
  • Arbeitssicherheit in Werkstatt und auf Baustelle
  • Unfallprävention, Gefahrenerkennung
  • Brand-Verhütung und –Bekämpfung im Betrieb und auf der Baustelle
  • Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)
  • Anschlagen von Lasten
  • Sicheres Bedienen des Hallenkrans

üK 3 Betriebsmittel 1 (Kleinmaschinen)

Dauer 4 Tage, Mitte April bis Mitte September

  • Schutzvorrichtungen an stationären Maschinen richtig anwenden
  • Vertiefen des gelernten Wissens des Basiskurses
  • Erweitern der Arbeitsmethodik
  • Kleinmaschinen richtig und sicher handhaben
  • verschiedene Werkstoffe und Verbindungsmittel kennenlernen
  • Regierapport
  • Asbest
  • Gefahren im Umgang mit Druckluft

üK 5 Maschinenkurs B (Stationäre Maschinen)

Dauer 8 Tage, Mitte Oktober bis Ende März

  • Kehlmaschine, Schnitt- und Fräswerkzeuge kennenlernen und einsetzen
  • Motorkettensäge korrekt und sicher handhaben
  • Richtiges Anwenden aller Maschinen und Werkzeuge
  • Abbinden mit tragbaren Abbundmaschinen
  • Kennenlernen verschiedener Verbindungsmittel

üK 6 Bauteilkurs

Dauer 8 Tage, Anfang April bis Ende September

  • Element-pläne, -produktion und –montage
  • Transport und Montage von grossformatigen Elementen
  • Montage diverser Installationen (z.B. Elektrorohre)
  • Erstellen von Fensterfutter
  • Schutzschichten anwenden
  • Unterkonstruktionen von Decke, Wand und Boden erstellen
  • Montage von inneren und äusseren Bekleidungen (Holz, Gipsfasern, Eternit, Vollkern)
  • Dichten, Leimen und Kleben
  • Messgeräte richtig einsetzen
  • Massaufnahmen
  • Skizzen, Listen und Detailpläne erstellen
  • Grundlagen der Masskontrolle

üK 4 Hebe- und Fördermittel

Dauer 4 Tage Staplerkurs, Anfang September bis Mitte Dezember

  • Seiten-, Gegengewichts- und Deichselstapler sicher anwenden
  • SUVA anerkannte Ausbildung mit Ausweis

üK 7 Treppenbau

Dauer 4 Tage, Anfang Februar bis Anfang Juli (Kurs 7+8 kombiniert)

  • Massaufnahme von Treppen
  • Skizzen, Listen und Werkpläne erstellen
  • Treppenberechnung und –planung
  • Bau eines Treppenabschnittes mit Geländer

üK 8 Abbinden und Aufrichten (Schiftkurs)

Dauer 4 Tage, Anfang Februar bis Anfang Juli (Kurs 7+8 kombiniert)

  • Austragen von Grat-, Kehl- und Schrägsparren
  • Plattenschiftung
  • Richtiges Reissen, Abbinden und Montieren
  • Lattenriss
  • Masskontrolle und Arbeitsmethodik

üK 9 Vorgefertigte Produkte montieren

Dauer 4 Tage, Mitte Oktober bis Mitte Februar

  • Dachfensterfutter herstellen und montieren
  • Unterdach mit Anschlüssen
  • Unterkonstruktion Dacheindeckung, Gesimse
  • Branchenübergreifende Schnittstellen auf Baustellen erkennen
  • Türen und Tore konstruieren und bauen
  • Photovoltaikanlagen (Strom) und Sonnenkollektoren (Wasser) kennenlernen und montieren

Kurse

Das können Sie vom überbetrieblichen Kurs erwarten:

Zimmerin/Zimmermann EFZ
Holzbearbeiterin/-bearbeiter EBA

Berufe

Sie interessieren sich für diese Berufe? Hier erfahren Sie mehr:

Zimmerin/Zimmermann EFZ
Holzbearbeiterin/-bearbeiter EBA

Kontakt

Holzbau Schweiz
Bildungszentrum Zentralschweiz
Zellgut 11
6214 Schenkon
T 041 320 17 55
info@holzbau-bz.ch

Standort
Diese Website verwendet Cookies und Dienstleistungen Dritter. Ok